Mittwoch, 12. November 2014

Streich auf Streich - 150 Jahre deutschsprachige Comics

Kurz eine Lanze zu brechen gilt es für die Ausstellung 'Streich auf Streich - 150 Jahre deutschsprachige Comics seit Max und Moritz', aktuell gezeigt in der Ludwiggalerie, Schloss Oberhausen.

Neben einem wohlfeil zusammengestellten Überblick, wirklich informativen Begleittexten und einer sehr ansprechenden Präsentation trumpft die Schau mit originalen Zeichnungen aus allen wichtigen Epochen deutschsprachiger Comics- Kunst auf: es ist möglich, Tuschezeichnungen diverser Meister des 'Simplicissimus' - DER deutschen Satirezeitung im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts - oder auch der Kinderbeilage des 'Stern' im Original, mit Vorzeichnung und Korrektur, ansichtig zu werden. Die großformatigen, farbigen Originalseiten einer Franziska Becker aus ihrer Asterix- Persiflage, die penibelst gesetzten Striche eines Manfred Schmidt bei diversen 'Nick Knatterton'- Folgen oder Reinhold Eschers frühe Mecki- Abenteuer - wer sich nur ein wenig für Zeichenkunst und die Geschichte deutschsprachiger Comics erwärmen kann bekommt hier endlos Gold für die Augen.

Zeichnerisch und sprachlich großartig kommen die gezeigten Werke aus Peter Pucks 'Rudi' oder FILs 'Didi & Stulle' aus unserer Zeit. Selten habe ich öffentlich und spontan so herbe abgelacht!

Mich extra besonders begeistert haben die Exponate der 'The Katzenjammer Kids' des Rudolph Dirks, der als Pionier der Comics in den USA viel zu dem beigetragen hat, was heute die Bildsprache des Mediums ausmacht.

Geschmacklos und unpassend fand ich die Gleichstellung von Bildgeschichten aus Nazi- Deutschland und der DDR. Zumal diverse Kriegs- und Propagandazeichner nach dem Krieg auch für westdeutsche Verlage tätig waren und in Teilen un- demokratische Inhalte und kriegsverherrlichende Darstellungsweisen weiter praktiziert haben.

Sehr schade ist zudem, daß der versprochene Ausstellungskatalog noch nicht realisiert ist. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, Abbildungen der Originalzeichnungen mit all ihren handwerklichen Ausprägungen mit nach Hause nehmen zu können, sie zu betrachten und anzubeten.
Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als noch einmal in die Ausstellung zu gehen und die Augen zu tränken. Bis zum 18. Januar 2015 habe ich Zeit ...

Stelldichein der Meister I: Volker Reiche

Stelldichein der Meister II: T:Th. Heine

Stelldichein der Meister III: Ralf König
Stelldichein der Meister IV: Volker Reiche


LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen, 3. Oktober geöffnet, 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar geschlossen
Eintritt 8,00 €, ermäßigt 4,00 €

Donnerstag, 6. November 2014

Düsseldorfer Comic und Manga Convention 2014

Eine neue Veranstaltung zum Thema Manga & Comics hier bei uns in Düsseldorf - wie fein ist das denn?
Ende diesen Monats hat es im Weiterbildungszentrum gleich hinter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eine Comic und Manga Convention mit Verlagen, Händlern & ZeichnerInnen. Dort werdet ihr auch Peter Schaaff finden. Näheres bald hier.

Düsseldorfer Comic und Manga Convention 2014
Sonntag, 30.11.2014 von 11 bis 16 Uhr

Eintritt: 5 Euro 
Bertha von Suttner Platz 1
direkt am/ hinter dem Hauptbahnhof im WBZ Gebäude 
Düsseldorf



 

Montag, 3. November 2014

Peter Schaaff im Comicademy Scribble Club

Comicademy Scribble Club im November 2014: Auf in die Schlacht! 

Im virtuellen Raum der Comicademy gibt Peter Schaaff in diesem November diverse Lehrstunden. Thema ist die Gestaltung einer Fantasy- Schlacht über mehrere Panels, Fertigkeiten geschult werden in den Bereichen Bildaufbau, Landschaftsgestaltung, Inszenieren von Massenszenen & Hauereien sowie Gestaltung von Fantasy- Figuren.

Das Tagebuch; 03. November 2014:
So - die erste Session zum Thema 'Auf in die Schlacht! - die epische (Fantasy-) Schlachtszene' im Comicademy Scribble Club liegt hinter uns. Nach einem 'epischen' Monolog des Trainers (>schnarch<) zu Bildgestaltung, Raumtiefe & Massenschlägereien gab es zu den nachfolgenden Übungen 'Landschaften skizzieren' und 'Erste Schlachten- Scribbles' schon diverse schöne Ergebnisse der TeilnehmerInnen.

Als Aufgabe für den nächsten Sonntag gilt das schnelle Skizzieren von Landschaft in der Natur oder nach fotografischer Vorlage. Ziel ist es Übung, Inspiration und Sicherheit für die Gestaltung des Hintergrunds zu bekommen (der idealerweise mit dem monumentalen Geschehen im Vordergrund kommunizieren sollte). Der Trainer ist schon sehr gespannt.

Zur Aufzeichnung der ersten Session geht es hier: http://comicademy.adobeconnect.com/p3nx7bnxw0h/

Zur Anmeldung im Comicademy Scribble Club geht es hier: http://www.comicademy.com/scribble-club/
Man kann immer einsteigen, Vorkenntnisse sollten vorhanden sein.

Montag, 13. Oktober 2014

Comics zeichnen- Workshop 22./ 23.11.14

Wie schon im letzten Jahr wird es auch im November 2014 im Rahmen der JugendMedienTage Düsseldorf einen Comics zeichnen- Workshop der Comicademy mit Peter Schaaff als Trainer geben.
Die Teilnahme an den beiden Tagen (22./ 23.11.14) ist kostenlos inklusive Verpflegung & Zeichenmaterial, das Mindestalter 12 Jahre. Gastgeber ist die Medienakademie EMBA im Düsseldorfer Medienhafen: schicke Lehrräume und ein phatter Ausblick aufs Wasser.

Meldet euch an!




Montag, 15. September 2014

Hamburg City- Blues

Freundliche Erwähnung findet Peter Schaaff im Interview mit dem Hamburger Comiczeichner Bernd Stein, daß gerade im aktuellen ComicJahrbuch 2015 des Interessenverband Comicstrip (ICOM) nachzulesen ist:


 Bernd Stein hat für lange Zeit den Comic Hamburg City- Blues für das Obdachlosenmagazin Hinz & Kunzt geschrieben und gezeichnet. Aktuell ist eine Online- Version des Hamburg City- Blues auf seiner Webseite an den Start gegangen, die dann wohl auch die Folgen beinhalten wird, zu denen ich einen kleinen Teil beitragen durfte:



Donnerstag, 3. Juli 2014

Erschienen: OpenAir in Cannabis

Nach recht langer Vorbereitungszeit ist nun der Drogenpräventions- Comic OpenAir in Cannabis mit Zeichnungen von Peter Schaaff als Kooperationsprojekt der Kriminalpräventiven Räte der Städte Düsseldorf (als Herausgeber), Augsburg und Chemnitz erschienen. Auf 36 Seiten geht es um den Trip von Marina, Pascal & Milo zu einem Musikfestival, der an falschen Freunden, einem Autounfall und üppigem Drogenmissbrauch zu scheitern droht. Abgerundet wird das Heft durch einen illustrierten Anhang, der Begrifflichkeiten, Definitionen und alles strafrechtlich Relevante zum Thema Führerschein & Drogen beinhaltet.

OpenAir in Cannabis findet in Düsseldorf Einsatz im Rahmen der polizeilichen Drogenprävention an Schulen. Der Comic wird ansonsten an jeden Interessierten kostenfrei abgegeben.

Kontakt:
Frau Tanja Schwarzer
Geschäftsführerin des Kriminalpräventiven Rates
Büro Beigeordneter Dr. Stephan Keller
Zollstraße 4
40213 Düsseldorf
Telefon 0211.89-9 37 39

Mittwoch, 4. Juni 2014

200 Folgen 'Uhrwerkmaedchen'

Zeichnerkollege Markus Herbert werkelt schon seit einigen Jahren fleissig und unbeirrbar an seiner manga- esken Steampunk- Saga 'Uhrwerkmaedchen'. Der regelmässig fortgesetzte Webcomic ist aktuell bei Folge 209.
Die Geschichte im Ambiente der frühen Jahre Anfang des letzten Jahrhunderts um weibliche Androiden, die es als Soldatinnen für den Kaiser in den Krieg im Weltraum verschlägt, ist mit viel Liebe umgesetzt und zuweilen herrlich schräg.

Meine Fanart anlässlich 200 Folgen 'Uhrwerkmaedchen'
Link: http://www.uhrwerkmädchen.de/