Donnerstag, 23. April 2015

Back to TMNT

Die Schildkrötenjungs lassen mich einfach nicht los:

Entwurf Teenage Mutant Ninja Turtle
Ich wollte mich mal an einer 'realistischeren' Ninja- Schildkröte versuchen. Für ihr heimliches Tun in dunkler Nacht zum Zwecke der Entleibung hochgestellter Persönlichkeiten im feudalen Japan braucht so eine menschliche Schildkröte meines Erachtens einen schlankeren Körper als in den unzähligen Versionen der Teenage Mutant Ninja Turtles, die sich ebenso unzählige (großartige!) ZeichnerInnen bis dato ausgedacht und zu Papier gebracht haben für Film, Fernsehen, Comics & Videospiele. Schliesslich galt es schnell, unsichtbar, lautlos und geschickt jedwede Hindernisse zu überwinden, um das meist mörderische Ziel zu erreichen.
Viele - gerade neuere - Inkarnationen der vier Brüder wie z.B. im aktuellen Realfilm setzen den Schwerpunkt auf Muskeln und Masse. Sie sind mehr klassische Superhelden halt, die SUVs umstoßen können und unter deren Aufprall nach einem Sprung oder Fall die Erde erzittert.

Leider wirkt mein Turtle Ninja nun auch ein wenig mehr wie eine Eidechse denn wie eine Schildkröte. Kommt wohl durch die langen Arme & Beine im Vergleich zum Torso. Vielleicht sind Schildkröten per se nicht wirklich geeignet, den Ninja- Beruf auszuüben im richtigen Leben. Und die so sehr erfolgreichen Versionen für Film & Fernsehen haben wie viele menschlichen Filmhelden so gar nichts mit der Realität gemeinsam ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen